Bildungsveranstaltung 2023

«Diskriminierung und Demokratie»

Samstag, den 8. Juli 2023
11.00 – 17.00 h

Bitte Anmelden bis 30. Juni 2023!

-> Anmeldeformular

Kosten:
Fr. 30.– inkl. Mittagessen


Referentin und Referenten:
Bea Schwager hat die Sans-Papiers-Anlaufstelle Zürich SPAZ aufgebaut und leitet diese seit 2005. Daneben ist sie Ko-Präsidentin des Vereins für die Rechte illegalisierter Kinder, welche die gesamtschweizerische Kampagne «Kein Kind ist illegal» durchgeführt hat. Zuvor war sie während mehr als 10 Jahren als Ko-Geschäftsleiterin und Projektkoordinatorin in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Sie ist Mitautorin von „Wisch und weg. Sans-Papiers-Hausarbeiterinnen zwischen Prekarität und Selbstbestimmung“.
Sarah Schilliger ist Mitautorin von „Wisch und weg. Sans-Papiers-Hausarbeiterinnen zwischen Prekarität und Selbstbestimmung“. Die Soziologin ist seit 2017 Lehrbeauftragte am Master-Studiengang «Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession» in Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind soziale Ungleichheitsforschung, Migration, (Urban) Citizenship, Care-Arbeit und soziale Bewegungen.
Weimar Arnez wird im Buch „Die Unsichtbaren“ als Sans-Papier portraitiert. Er hat Soziale Arbeit studiert und hat seine Bachelor-Arbeit zur Einführung der City-Card in Basel geschrieben. 


Anreise:
ÖV mit Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg.
Für Anreise mit Auto: Parkplatz Buchenegg.
Die Fusswege (je ca. 25 Min.) sind ausgeschildert.
Zufahrt zum Mösli nur mit Ausnahmebewilligung.

Wir bieten einen Treffpunkt am Hauptbahnhof an, um gemeinsam ins Mösli zu gelangen. Nähere Infos folgen nach der Anmeldung.

bei Fragen: Barbara Hobi 044 201 08 77

Organisation:
Freundeskreis Mösli, Stiftung Kinderfreundeheim Mösli, Verein ProRoteFalken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.